Kurz und knapp – Paraguay

Paraguay ist neben Bolivien das einzige Binnenland Südamerikas. Die Hauptstadt mit ca. 500.000 Einwohnern und wirtschaftliches wie kulturelles Zentrum ist Asunción. Das Land wird geteilt durch den Río Paraguay, der von Nord nach Süd quer durch das Land fließt. Der östlich davon gelegene Teil – Ostparaguay – ist von bis zu 600m hohen Hügelketten durchzogen, sehr fruchtbar und Heimat von ca. 95% der Bevölkerung. Westparaguay, auch Gran Chaco genannt, bedeckt ca. 250.000km² und besteht überwiegend aus Dornbuschsavanne, im Süden und Osten ist der Chaco sumpfig und von lichten Palmwäldern geprägt. Diese Gegend ist abgesehen von einigen Indianersiedlungen und Mennoniten-Kolonien sehr spärlich besiedelt.

Amtssprachen in Paraguay sind Spanisch und das indianische Guaraní. Englisch wird sehr selten gesprochen, weiter verbreitet ist auf Grund vieler Einwanderer die deutsche Sprache.

Paraguay, insbesondere er Osten ist geprägt von einem subtropischen Klima, im paraguayischen Sommer (Dezember bis März) kann es sehr heiß werden, die Winter sind mild mit einigen kalten Tagen.

Einreisebestimmungen*:

  • Gültiger Reisepass für Aufenthalt bis zu 90 Tage
  • Eine Daueraufenthaltsgenehmigung in Paraguay ist mit einem Eigenkapitalnachweis in Höhe von 5.000,-- US-Dollar pro Person oder Grundbesitz in Paraguay möglich

*Einreisebestimmungen sind nicht vollständig aufgeführt – Sie benötigen weiterhin einige beglaubigte Dokumente und Zeugnisse. Die Bestimmungen können sich jederzeit ändern. Bitte informieren Sie sich für Ihren konkreten Fall. Detaillierte Informationen erhalten Sie hierzu auch bei unseren Informationsgesprächen.